CuraEquus®

für Mensch & Pferd

Über uns

Vier CuraEquus®-Pferdefachleute stellen sich vor:

Barbara Lampe

Dozentin für Ganzheitliche Reitpädagogik & Reittherapie

Ich bin Jahrgang `61 und Mutter einer erwachsenen Tochter (die meine Begeisterung für Pferde teilt). Mit meinem Mann, zwei Jack-Russel-Terriern und unseren beiden Pferden lebe ich in Goch am schönen Niederrhein. Seit 35 Jahren unterrichte ich Schüler jeden Alters in Reiten, Bodenarbeit und seit einigen Jahren auch im Clickertraining. Ich habe mich schon früh mit der Verhaltensforschung bei Pferden beschäftigt, weil mich die Beziehungen zwischen Pferden interessierten. Ich habe Sozialpädagogik studiert, weil mich die Beziehungen zwischen Menschen faszinierten. Seit vielen Jahren richte ich meine Aufmerksamkeit auf die besondere Beziehung zwischen Menschen und Pferden.

Im Reitunterricht ist mir wichtig, den Reiter da abzuholen, wo er steht. Nicht nur reiterlich, sondern auch in seiner persönlichen Entwicklung. Nur ein souveräner, in sich ruhender Mensch wird ein wirklich guter Reiter. Das Pferd kann uns auf dem Weg dahin helfen; es spiegelt unsere Befindlichkeit.

Ich arbeite auch sehr gerne mit traumatisierten oder behinderten Menschen jeden Alters; die positiven Auswirkungen des Umgangs mit Pferden sind hier oft noch unmittelbarer zu verfolgen. Unterricht findet bei mir im Dialog statt, dabei kommt mir meine Ausbildung in klientenzentrierter Gesprächsführung zugute.

Besonders im Einzelunterricht lege ich großen Wert auf Sitzschulung nach biomechanischen Grundsätzen. Dieses ganzheitliche Konzept finde ich am besten umgesetzt in der Privaten Fernschule für ganzheitliche Pferdeberufe von Christine Schmidt-Saalmüller, weshalb ich mich seit 2016 dort weiterbilde.

Mehr könnt Ihr auf meiner Homepage www.be-fond-of-horses.de erfahren!

Maja Wollenberg

Staatlich geprüfte Heilpraktikerin

Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V. (FDH)

- Heilpraktikerin in eigener Praxis seit 1996

- 2000 - 2009 Dozentin an der Arcana Heilpraktikerschule

in Hamburg

- seit 2010 Referentin für die ISO-Spagyrik nach Theodor Krauss

- seit 2010 Referentin für die ISO-Spagyrik nach Theodor Krauss

Abschluss zahlreicher Aus- und Fortbildungen in den Bereichen:

Abendländische Heilkunde, Homöopathie, Spagyrik, Wirbelsäulentherapie nach Dorn, Breuß-Massage, Konduktive Körpertherapie, traditionelle hawaiische Massage sowie Energiearbeit und Meditation

"In meiner Freizeit bilde ich meinen Dülmener Wallach "Fjodor" zusammen mit Christine Schmidt-Saalmüller gebisslos nach klassischen und biomechanischen Gesichtspunkten aus."

Don Ruppelt

Dozent für Ganzheitliche Reitpädagogik, Reitlehrer, Bereiter

Geb.: 27.07.1978

Wohnhaft: Gungstrasse.137

46238 Bottrop (NRW)

Reitausbildung :

1990 - 1993 FN Tunierstall

1993 - 2010 Gelegenheitsreiter

2010 - 2015 eigener Reitbetrieb (Pensions Stall)

1993 - 2010 Gelegenheitsreiter 2010 - 2015 eigener Reitbetrieb

2012 - 2016 Umschulung zur EDL (Ausbilderin Janina Martinek)

2013 - 2016 Ausbildung in Gangpferdereiten

2011 - 2016 Unterrichte ich vom Anfänger an der Longe bis zum Fortgeschrittenen Reiter

2016 Teilnahme am Praxisseminar Ganzheitliche Reitpädagogik von

Christine Schmidt - Saalmüller

2017 Dozentenweiterbildung bei Christine Schmidt-Saalmüller

Eigene Pferde : 2 x Shettland Pony/ Shetty-Reitpony mix/ Araber-Reitpony mix / Friese-Polnisches-Kaltblutmix/ Isländer (4Gänger) Import / Fjordpferd/ Oldenburger Warmblut (Tochter von Royal Hit) / 2x Arabappalosa Hengste aus der Colorful Zucht...

Das Reiten nach klassischen Grundsätzen ist mittlerweile zu meiner Reit- und Lebensphilosophie geworden, stetig bemühe ich mich mehr zu erlernen über das Lebewesen Pferd, sowie das Reiten zur Kunst werden zu lassen in Harmonie und Symbiose mit dem Pferd und dieses an nächste Reit Generationen weiter geben zu können.

Malissa Krege

Dozentin für Ganzheitliche Pferdeheilpraktik

Pferdeosteopathin &

Pferdephysiotherapeutin (Zepo)

  • 1.15 BlutegelKurs
  • 06.16 Pferdeheilpraktik 1&2
  • 06.16 Pferdetaping
  • 08.16 Akupunktur
  • Ich reite seit dem ich 4 Jahre alt bin, habe ein eigenes Pferd was ich selbst ein/angeritten habe.

Heutzutage werden immer mehr Ansprüche an unser Tier, in besonderem Maße aber an unsere Pferde gestellt. Durch die verschiedenen Reitweisen, Sportarten und das Leistungspensum des Pferdes, ist jedes neue Team, dem ich begegne, anders.

Deswegen gibt es bei mir keine Routinebehandlung, sondern jede Behandlung wird auf jedes Team neu eingestellt und ich orientiere mich an den verschiedenen Erkrankungen des Pferdes und erstelle einen individuellen Therapieplan.

Ich spreche nicht nur die Erkrankung, sondern das Tier als ganzes mit der Behandlung an, sodass man nicht die Symptome, sondern die Ursache bekämpfen kann.

Sie möchten selbst in einem ganzheitlich orientierten Pferdeberuf arbeiten? Klicken Sie hier:

www.schmidt-saalmueller.de